Back

Navigieren durch die sich entwickelnde Landschaft von SEO: Wichtige Trends für 2024

In der ständig wechselnden Welt des digitalen Marketings bleibt SEO eine zentrale Strategie für Unternehmen und Content-Ersteller, die ihre Online-Sichtbarkeit maximieren möchten. Während wir ins Jahr 2024 gehen, ist es entscheidend, der Kurve voraus zu sein, um die neuesten SEO-Trends zu verstehen und sich an sie anzupassen.

Dieser Artikel geht auf die bedeutendsten SEO-Praktiken ein, die die heutige digitale Marketingbranche prägen. Von der zunehmenden Bedeutung von KI und maschinellem Lernen bis hin zu den sich ständig weiterentwickelnden Algorithmen der großen Suchmaschinen, diese Trends definieren neu, wie wir Content-Erstellung und Online-Marketing angehen.

Ob Sie ein erfahrener SEO-Experte sind oder gerade erst anfangen, wir hoffen, dass dieser Artikel wertvolle Einblicke und praktische Tipps bietet, um Ihnen zu helfen, sich in der dynamischen Landschaft von SEO zurechtzufinden und diese Trends für Ihren digitalen Erfolg zu nutzen.

Hoher KI-Einfluss in einer neuen SEO-Landschaft

Googles Such-Generatives Erlebnis (SGE)

Mit dem Such-Generativen Erlebnis (SGE) von Google beginnt eine neue Ära der KI-gestützten Suche, und Unternehmen sowie SEO-Strategen müssen sie adaptieren. Das SGE, das sich derzeit in einer experimentellen Phase befindet und einem begrenzten Publikum in den USA zur Verfügung steht, bietet eine von KI generierte Antwort an der Spitze der Suchergebnisseiten (SERPs) an, komplett mit relevanten Links und Aufforderungen zur weiteren Erkundung.

Obwohl es sich noch in einer experimentellen Phase befindet, lohnt es sich, diesen Trend jetzt zu beobachten, selbst wenn Ihr Unternehmen derzeit in Europa ansässig ist.

SGE verbessert Suchergebnisse, indem es KI-generierte Antworten mit relevanten Links und visuellen Hilfen an der Spitze der SERPs bereitstellt. Obwohl es sich von Chatbots wie ChatGPT unterscheidet, zielt SGE darauf ab, interaktivere und benutzerfreundlichere Sucherlebnisse zu liefern.

Derzeit gibt es keine definitive Methode, Inhalte für SGE zu optimieren; es ist zu früh, aber einige gemeinsame Merkmale werden häufiger im Google SGE-Bereich angezeigt:

  • Experteneinblicke: SGE priorisiert Inhalte, die Informationen und Analysen aus verschiedenen Quellen integrieren. Indem Sie tiefgreifende Expertenmeinungen oder analytische Perspektiven zu einem Thema bieten, könnte Ihr Inhalt eine bessere Chance haben, hervorgehoben zu werden.
  • Klarheit und Struktur: SGE bevorzugt Inhalte mit klarer, direkter Sprache und gut organisierten Formaten wie Abschnitten, Listen und Aufzählungspunkten, ähnlich dem Stil von hervorgehobenen Snippets.
  • Spezialisiertes Wissen und frische Inhalte: SGE bezieht sich oft auf Inhalte von Nischen- oder themenspezifischen Seiten und unterstreicht den Wert der Etablierung thematischer Autorität. Darüber hinaus bevorzugt es Inhalte, die neue oder einzigartige Informationen bieten, was auf eine Verschiebung hin zur Priorisierung von Originalforschung oder Einsichten gegenüber aggregiertem bestehendem Inhalt hindeutet.

Bing KI-Integration

Da Bing generative KI in seine Suchmaschine integriert, verändert es SEO auf mehrere grundlegende Arten. Diese Integration verbessert die Benutzerinteraktion mit Suchergebnissen, priorisiert die Benutzererfahrung und erfordert eine Verschiebung in der Inhaltsstrategie. Wichtige Punkte, die zu berücksichtigen sind, umfassen:

  • Verbesserte Benutzerinteraktion: Bing AI ermöglicht interaktivere und genauere Sucherlebnisse durch KI-Anmerkungen und Chatbots. Dies führt zu einer besseren Interpretation der Benutzerabsicht und maßgeschneiderteren Suchergebnissen.
  • Wichtigkeit von langen und konversationellen Inhalten: Da KI personalisiertere Antworten ermöglicht, besteht ein größerer Bedarf an detaillierten, langen Inhalten und konversationeller Keyword-Optimierung in SEO-Strategien. Wir können einen höherwertigen Traffic für aktionsbasierte Suchanfragen erwarten. Benutzer können mehr Informationen sammeln und tiefere Einsichten gewinnen, wenn sie direkt mit KI-getriebenen Chatbots oder virtuellen Assistenten auf der Suchergebnisseite interagieren. Durch das Stellen von klärenden Fragen und das Erhalten relevanter Antworten können Benutzer besser über die Produkte, Dienstleistungen oder Themen informiert werden, über die sie recherchieren.
  • Veränderungen in den Traffic-Mustern: Mit KI-gesteuerten Interaktionen auf SERPs verbringen Benutzer möglicherweise mehr Zeit damit, sich direkt auf den Suchergebnisseiten mit Inhalten zu beschäftigen, was den Website-Traffic für bestimmte Abfragen reduzieren könnte.

Steigende Bedeutung von technischem SEO

In den letzten Jahren hat sich technisches SEO von einer sekundären Rolle zu einer kritischen Komponente bei der Optimierung von Websites entwickelt, hauptsächlich aufgrund der verbesserten Fähigkeiten von Google, Webinhalte zu verstehen und zu bewerten. Mehrere Faktoren treiben diese Veränderung voran:

  • Googlebot hat sich in seiner Fähigkeit, Webseiten zu crawlen, zu interpretieren und zu verstehen, weiterentwickelt, was die technische Optimierung einer Website für ihre Indizierung und Ranking entscheidend macht.
  • Google betont jetzt die Benutzererfahrung (UX) in seinem Suchalgorithmus, so dass technisch optimierte Websites eher eine überlegene UX bieten und höhere Rankings erreichen können.
  • Die Mobile-First-Indizierung ist von entscheidender Bedeutung, da Google mobile Versionen von Websites priorisiert, was es wesentlich macht, sich auf die mobile Optimierung für schnelles Laden und responsives Design zu konzentrieren, um die mobile Benutzererfahrung zu verbessern.
  • Mit den KI-gesteuerten Algorithmus-Updates von Google sind traditionelle SEO-Elemente wie Title-Tags und Alt-Texte weniger wichtig geworden, da Suchmaschinen den Kontext über die spezifische Verwendung von Keywords hinaus besser verstehen.
  • Die Optimierung für die Sprachsuche ist wesentlich, da die Anpassung Ihrer Website an die zunehmende Nutzung der Sprachsuche den Einsatz von konversationellen Keywords und die technische Unterstützung für Sprachanfragen erfordert.

Inhalte und Schlüsselwörter

Sichtweise der Suchmaschinen auf KI-generierte Inhalte.

Google konzentriert sich hauptsächlich darauf, den Nutzern qualitativ hochwertige Inhalte bereitzustellen, unabhängig davon, ob sie von Menschen oder KI erstellt werden. Der Schwerpunkt liegt auf der Qualität und Relevanz des Inhalts.

KI-Tools können helfen, Umrisse zu erstellen, SEO zu verbessern und Inhalte zu analysieren. Sie sind jedoch noch kein Ersatz für die Erstellung wertvoller und relevanter Informationen, die das suchen, was menschliche Leser suchen.

Es ist auch hilfreich, Googles Spam-Richtlinien für KI-generierte Inhalte zu überprüfen. Stellen Sie sicher, dass der Text nicht nur eine Mischung aus Schlüsselwörtern ist, die keinen Sinn ergeben, von einem Computer übersetzt, ohne überprüft zu werden, automatisch erstellt, ohne sich um Qualität zu kümmern, von einem Computerprogramm geändert, aus anderen Online-Quellen kopiert oder einfach Teile von verschiedenen Websites zusammengesetzt sind, ohne etwas Neues hinzuzufügen.

Zero-Click-Suchen und Schlüsselwörter.

Zero-Click-Suchen, bei denen Nutzer auf keine Ergebnisse klicken, werden immer häufiger, hauptsächlich aufgrund der verbesserten SERP-Funktionen von Google. Die Semrush Zero-Clicks-Studie zeigt, dass 57 % der mobilen und etwa ein Viertel der Desktop-Suchen enden, ohne dass auf organische oder bezahlte Ergebnisse geklickt wird. Das liegt oft daran, dass Google die benötigten Informationen direkt auf der SERP bereitstellt, wie z. B. Details zu lokalen Unternehmen, schnelle Umrechnungen oder Informationen über öffentliche Personen durch Wissenspanels, lokale Pakete und Umrechnungstools.

Um sich an den Anstieg von Zero-Click-Suchen anzupassen, ist es vorteilhaft, sich auf die Sicherung von hervorgehobenen Snippets für Abfragen zu konzentrieren, die häufig in Nullklicks resultieren. Diese hervorgehobenen Snippets bieten prägnante Antworten direkt in der SERP und befriedigen die Nutzerintention, ohne dass ein Durchklicken auf eine Website erforderlich ist.

Der Trend zu Schlüsselwörtern mit Null Suchvolumen (ZSV) ist ebenfalls bemerkenswert. Trotz des minimalen Suchvolumens sind diese Long-Tail-Abfragen wertvoll, um hochqualifizierte Leads anzuziehen, insbesondere in der Bottom-of-the-Funnel (BoFU)-Phase.

Personalisierung und E-E-A-T

Die potenzielle Verschiebung hin zur Personalisierung von SERPs und vorhersagenden Suchen wird wahrscheinlich die Faktoren der Inhaltsqualität beeinflussen. Mit KI könnte Google Suchergebnisse basierend auf dem Verhalten der Nutzer, ihrer Suchhistorie und ihren Vorlieben personalisieren, ihre Absicht vorhersagen und relevante Ergebnisse liefern, sogar bevor sie die Abfrage vervollständigen.

Googles Verwendung aggregierter Daten (Daten über Muster des Nutzerverhaltens) zur Bewertung der Inhaltsqualität berücksichtigt unterschiedliche Nutzerpräferenzen und -interpretationen. SEO-Praktiker sollten Inhalte erstellen, die Nutzer einbeziehen, mit ihren Präferenzen übereinstimmen und ihre Suchabsicht befriedigen, da solche Inhalte wahrscheinlich priorisiert und höher eingestuft werden.

Googles Konzept von E-A-T (Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit) in SEO, das sich mit der Hinzufügung von ‘Erfahrung’ zu E-E-A-T entwickelt hat, ist zunehmend bedeutend dafür, wie Google die Qualität von Websites bewertet:

  • Expertise und Erfahrung beziehen sich auf das Wissen und die praktische Erfahrung des Autors in seinem Fachgebiet.
  • Autorität wird anhand der Anerkennung und des Respekts der Website innerhalb ihres Themengebiets gemessen, oft beeinflusst durch Faktoren wie das Alter der Website und Backlinks von autoritativen Seiten.
  • Vertrauenswürdigkeit bezieht sich auf die allgemeine Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit der Site.

SEO-Profis und Vermarkter sollten sich darauf konzentrieren, Expertise und Erfahrung in ihren Inhalten zu demonstrieren. Im sich entwickelnden Bereich von SEO liegt der Schwerpunkt zunehmend darauf, Expertise in spezifischen Themen zu demonstrieren, bekannt als thematische Autorität. Thematische Autorität bedeutet, eine vertrauenswürdige Quelle für umfassende Informationen zu einem bestimmten Themenbereich zu werden und alle Aspekte des Themas gründlich abzudecken.

Ein strategischer und fokussierter Ansatz zur Inhaltserschaffung und -optimierung ist wesentlich, um thematische Autorität zu entwickeln. Diese Strategie umfasst:

  • Erstellen von tiefgründigen, fachkundigen Inhalten: Entwickeln Sie detaillierte und autoritative Inhalte, die ein spezifisches Thema gründlich ansprechen.
  • Aufbau eines robusten Inhaltskatalogs: Sammeln Sie eine breite Palette von Inhalten, die verschiedene verwandte Themen und Unterthemen innerhalb Ihrer Nische abdecken.
  • Optimierung der Seitenarchitektur: Gestalten Sie Ihre Website so, dass Nutzer und Suchmaschinenbots verwandte Inhalte leicht finden und durch sie navigieren können, was die Auffindbarkeit von Inhalten verbessert.

Die wachsende Bedeutung von Nutzer-Engagement-Metriken in SEO

Googles kürzlich durchgeführtes Update für hilfreiche Inhalte (H/C4) markiert eine bemerkenswerte Verschiebung in SEO-Strategien mit einem größeren Schwerpunkt auf Nutzer-Engagement-Metriken. Es berücksichtigt zunehmend, wie Nutzer mit Websites interagieren. Metriken wie die Verweildauer auf einer Seite, die Absprungrate und die Anzahl der Seitenaufrufe pro Besuch werden immer entscheidender.

Diese Engagement-Indikatoren bieten wertvolle Einblicke in die Relevanz und Nützlichkeit einer Seite und beeinflussen ihre Suchrankings erheblich. Zum Beispiel kann eine hohe Klickrate auf die Relevanz einer Seite für Nutzeranfragen hinweisen und ihre Position in den Suchergebnissen potenziell verbessern. Im Gegenzug könnte eine hohe Absprungrate darauf hinweisen, dass der Inhalt nicht mit den Erwartungen der Nutzer übereinstimmt, was zu einer niedrigeren Platzierung führt. Diese Änderung spiegelt einen nuancierteren Ansatz in SEO wider, bei dem Nutzerzufriedenheit und -interaktion entscheidend sind, um den Erfolg einer Seite in den Suchergebnissen zu bestimmen.

Im April 2023 umfasste das Update von Google zu seinen Richtlinien für hilfreiche Inhalte einen neuen Schwerpunkt auf der Seitenerfahrung, wobei die Bedeutung für das Ranking der Website hervorgehoben wurde. Dieses Update betonte, dass einige Elemente und eine ganzheitliche Bewertung der Benutzerfreundlichkeit auf einer Webseite das Ranking einer Website beeinflussen.

Wichtige Elemente, die laut Googles Richtlinien zu einer positiven Seitenerfahrung beitragen, sind:

  • Minimierung aufdringlicher Zwischenanzeigen: Vermeiden von eingebetteten Anzeigen, die den Blick auf den Hauptinhalt blockieren oder behindern.
  • Reduzierung übermäßiger und ablenkender Anzeigen: Sicherstellen, dass Anzeigen den Hauptinhalt nicht überwältigen oder beeinträchtigen.
  • Konsistente Inhaltsdarstellung über Geräte hinweg: Sicherstellen, dass Inhalte sowohl auf mobilen als auch auf Desktop-Plattformen zugänglich und leistungsfähig sind.
  • Sicherstellung der Seitensicherheit: Einhaltung hoher Sicherheitsstandards für Benutzersicherheit und Vertrauen.

Diese Updates deuten auf eine Verschiebung in Googles Ansatz hin, wobei die Inhaltsqualität und das gesamte Benutzererlebnis auf einer Webseite wertgeschätzt werden.

Aufrechterhaltung der Relevanz Ihres alten Inhalts

Die Bedeutung der regelmäßigen Aktualisierung und Auffrischung von Inhalten in der sich schnell entwickelnden digitalen Landschaft kann nicht genug betont werden. Mit dem Konzept der “Inhaltsgeschwindigkeit”, das die Rate beschreibt, mit der neuer Inhalt produziert wird, ist es für bestehende Inhalte unerlässlich, relevant und wettbewerbsfähig zu bleiben. Das hohe Volumen der Inhaltsproduktion, veranschaulicht durch Plattformen wie YouTube, unterstreicht die Beschleunigung des Inhaltslebenszyklus und die abnehmende Lebensdauer von Inhalten.

Daher ist es entscheidend, sachliche Informationen zu aktualisieren und sicherzustellen, dass Inhalte mit der aktuellen Nutzerabsicht und SEO-Praktiken übereinstimmen und sich an neuere Themen anpassen. Eine proaktive Strategie für regelmäßige Inhaltsüberprüfung und -optimierung ist entscheidend, um die Relevanz in diesem dynamischen Inhaltsbereich aufrechtzuerhalten.

Video-SEO

Das Erstellen überzeugender Videoinhalte für Google-Suchergebnisse und YouTube wird zu einer wichtigen Strategie für Marketingteams. Der weltweite Anstieg des digitalen Videokonsums, der bis Ende 2023 fast 3,5 Milliarden Zuschauer erreichen soll, unterstreicht diesen Trend.

Suchmaschinen passen sich dieser Verschiebung an. Wichtige Erkenntnisse aus dem Wyzowl Video Marketing Statistics 2023 Bericht betonen die wachsende SEO-Bedeutung von Videoinhalten:

  • Hohe Teilbarkeit: 51% der Menschen neigen eher dazu, Videoinhalte als andere Typen zu teilen.
  • Weit verbreitete Geschäftsnutzung: Im Jahr 2023 nutzten rekordverdächtige 91% der Unternehmen Video als Marketinginstrument.
  • Starkes Konversionspotenzial: 89% der Zuschauer berichteten, dass sie überzeugt wurden, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen, nachdem sie ein Video gesehen hatten.

Um Video-SEO effektiv zu nutzen:

  • Entwickeln Sie einen strategischen Plan: Bevor Sie mit der Videoerstellung beginnen, ist es entscheidend, eine solide Video-SEO-Strategie zu haben. Dies ist besonders wichtig, wenn man bedenkt, dass 70% der Nicht-Video-Marketer planen, Video zu nutzen, was den Wettbewerb um die Aufmerksamkeit des Publikums verstärkt.
  • Stechen Sie mit qualitativ hochwertigen Inhalten hervor: Eine gut durchdachte Strategie wird dazu beitragen, dass Ihre Videos herausstechen, und sicherstellen, dass sie als wertvoll angesehen werden und Ihr Publikum immer wieder zurückkommt.
  • Optimieren Sie Videoerstellung und -verteilung: Nachdem Sie Ihre Zielkeywords identifiziert haben, konzentrieren Sie sich darauf, qualitativ hochwertige Videos effektiv zu produzieren und zu verteilen. Dies beinhaltet:
    • Entwerfen ansprechender Thumbnails, unter Verwendung von Tools wie Canva, um die Klickrate zu erhöhen.
    • Einbeziehung von Transkripten für die Zugänglichkeit und Aufteilung von Videos in Segmente für ein besseres Benutzererlebnis.
    • Hinzufügen von Metadaten und keywordreichen Beschreibungen, um Suchmaschinen bei der Verständnis und Ranking Ihres Inhalts zu helfen.

Moderne Trends im Linkaufbau für SEO

Im sich wandelnden Landschaft von SEO hat sich der Linkaufbau von der Quantität zu einem nuancierteren Ansatz verschoben, der sich auf die Qualität und Relevanz von Links konzentriert. Diese Entwicklung wird von Googles fortschrittlichen Algorithmen geleitet, die nun den Kontext, in dem Links platziert werden, priorisieren. Hier ist eine Übersicht über die grundlegenden Veränderungen:

  • Qualität über Quantität: Googles Algorithmen betonen jetzt die Qualität der Backlinks anstatt ihrer reinen Anzahl. Hochwertige Links von autoritativen Websites sind nützlicher als zahlreiche Links von weniger bekannten Quellen.
  • Kontextuelle Relevanz: Die Relevanz der verlinkenden Seite für Ihre Nische ist entscheidend. Beispielsweise gewinnt eine Basketballseite mehr Wert aus einem Link auf NBA.com als von nicht verwandten Seiten.
  • Verfeinertes Link-Framework: Google hat seine Fähigkeit, das Link-Framework des Webs zu analysieren, verbessert und versteht die Verbindungen und den Kontext hinter jedem Backlink.
  • KI-gesteuerte Analyse: Die Verwendung von KI in Googles Suchalgorithmus bedeutet eine bessere Erkennung von spammy oder manipulativen Linkaufbau-Praktiken. Der Algorithmus unterscheidet zwischen natürlich erworbenen Links und solchen, die für SEO-Manipulation erstellt wurden.
  • Strafen für Links von geringer Qualität: Websites, die sich an Link-Schemata von geringer Qualität beteiligen, stehen vor Strafen. Dies schließt sowohl die Seiten, die diese Links bereitstellen, als auch die Seiten, die sie erhalten, ein.
  • Natürlicher Linkaufbau: Der Fokus liegt nun auf dem organischen Erwerb von Links durch qualitativ hochwertige Inhalte, Partnerschaften und echte Anerkennung in Ihrem Fachgebiet.
  • Diversifizierung der Linkquellen: Backlinks von verschiedenen glaubwürdigen Quellen zu haben, ist vorteilhaft, ebenso wie die Diversifizierung der Arten von Domains, die auf Ihre Website verlinken.

Zusammenfassend betont der zeitgenössische Ansatz zum Linkaufbau in SEO, dass Websites auf organisches Wachstum in ihrem Linkprofil abzielen sollten, wobei der Fokus auf der Etablierung von Glaubwürdigkeit und Autorität in ihrer spezifischen Nische liegt.

Alex Grygoriev
Alex Grygoriev
https://seodach.de

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

KONTAKTFORMULAR

Kontaktieren Sie uns!

Überzeugen Sie sich selbst von unseren Leistungen und vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns. Wir freuen uns auf ein gemeinsames Kennen Lernen!
Sind Sie auf der Suche nach neuen Mitarbeiter:innen?
Timo van Harselaar bei Seodach
Timo van Harselaar
Online